Hallenbad Sursee im Kanton Luzern: Wettkampfarena und Freizeitzentrum in Oberkirch

Das Hallenbad Sursee gehört zur Campus Sursee Sportarena in Oberkirch im Kanton Luzern, die als öffentliches Schwimm- und Sportzentrum zahlreiche Wettkampfsportler, Eventbesucher und Teilnehmer von Trainingslagern anspricht. Der grosse Schwimmbereich ist mit 50-Meter-Olympic-Pool, 25-Meter-Becken, Kinderpool und Relaxpool sowohl Wettkampfarena für Profischwimmer als auch Freizeitzentrum für Erwachsene und Kinder aller Altersgruppen.

Schwimmarena mit mehreren Becken und grosser Tribüne
Das Hallenbad Sursee bietet eine Kapazität für 400 Personen im Schwimmbereich und ist damit das grösste seiner Art in der Zentralschweiz. Auf der Tribüne finden 700 Zuschauer Platz, sodass diese Schwimmarena für mehr als 2000 Personen zugelassen ist. Damit ist dieses Schweizer Schwimmleistungszentrum häufig Schauplatz von regionalen, nationalen und internationalen Schwimmwettbewerben. Die Badeanlage nutzen hauptsächlich die Mitglieder des Schweizerischen Schwimmverbandes und jene der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG. Zudem zählen Schüler und Anrainer zu den häufigsten Nutzern. Mehrere Gemeinden verlegen die Schulschwimmstunden in dieses öffentliche Zentrum. Den Besuchern dieser Schwimmarena stehen ein 50-Meter-Becken und ein 25-Meter-Becken sowie ein Relaxpool und ein Kinderbecken zur Verfügung.

50-Meter-Olympic-Pool mit zehn Bahnen und Ninja-Wasserparcours
Als Herzstück bietet das Hallenbad Sursee einen 50-Meter-Olympic-Pool, der mit seinen zehn Bahnen und der verschiebbaren Startbrücke als Schwimmbecken nach Olympianorm konzipiert ist und über ein Ertrinkenden-Erkennungssystem verfügt. Dieses Becken beherbergt ausserdem einen Hubboden mit den Maßen 25 Meter x 12,5 Meter. Als besondere Attraktion bietet der Olympic-Pool einen Ninja-Wasserparcours, auf dem grössere Kinder balancieren und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen können. Die Herausforderung dieses Abenteuers besteht darin, nach dem Balanceakt trocken im Ziel anzukommen.

25-Meter-Semi-Olympic-Pool mit Wellenmaschine und Kran
Im 25-Meter-Semi-Olympic-Pool trainieren die Schwimmer im zwei oder fünf Meter tiefen Wasser. Es handelt sich um ein Ausbildungs- und Einschwimmbecken. Dieses 25-Meter-Becken kann zudem dank Wellenmaschine mit künstlichen Wellen in zehn verschiedenen Stufen versehen werden, die jenen eines natürlichen Gewässers nachempfunden sind. Die Bandbreite reicht von kleinen Wellen bis zum höheren Wellengang des Meeres. Ausserdem gibt es hier eine Unterwasserbeschallung und ein Ertrinkenden-Erkennungssystem. Mit einer Kranbahn, die an der Decke angebracht ist, können diverse Tauchobjekte in das Wasser gelassen werden. Dieser einzigartige Mechanismus macht es möglich, Unfallsituationen für die Rettungsschwimmer nachzustellen und Bergungen aus einem Fahrzeug mitten im Hallenbad Sursee zu simulieren. Hierfür wird beispielsweise ein mit Insassen besetztes Auto via Fernsteuerung ins Becken gelassen, während ein im Wasser befindlicher Ball Wellen erzeugt. Sobald das Fahrzeug komplett mit Wasser gefüllt ist, begeben sich die Rettungsschwimmer ins Becken, um die Fahrzeugtüre zu öffnen und die „Unfallopfer“ zu bergen.

Kinderpool mit Wasserspielzeug und Relaxpool mit Massagedüsen
Hinter einer Glaswand planschen Kleinkinder im Kinderpool, der mit fest installierten Attraktionen und einer kleinen Rutsche lockt. Zudem liegen hier zusätzliche Wasserspielsachen bereit. Die Tiefe des Kinderbeckens bewegt sich zwischen 22, 32 und 42 Zentimetern. Das Wasser ist mit einer Temperatur zwischen 32 und 34 Grad Celsius ebenso warm wie jenes im Relaxpool. Erwachsene schätzen die Massagedüsen des Relaxpools sowie die Einrichtungen des Spa, darunter eine Sauna, ein Dampfbad und Infrarot-Schwebeliegen. Auch ein beheizbarer Ruhestein, ein Eisraum und Erlebnisduschen versprechen Entspannung. Dieses Spa steht Erholungssuchenden ab 18 Jahren offen.