Betriebsökonomie an der ZHAW in Winterthur

Der Studiengang Betriebsökonomie an der ZHAW – Zürcher Hochschule für-Angewandte Wissenschaften – in Winterthur bereitet angehende Ökonomen auf attraktive Positionen in der Wirtschaft vor. Das Spektrum an Vertiefungsrichtungen ist sehr breit und interessant. Die ZHAW bietet mehrere Stufen dieses Studiums an.

Ziel und Organisation des Studiengangs Betriebsökonomie an der ZHAW
Mit diesem Bachelorstudiengang werden die Absolventen auf eine Position in einem Wirtschaftsunternehmen oder im öffentlichen Bereich vorbereitet, wo sie Führungs- und Stabsaufgaben übernehmen. Der ZHAW Bachelor of Science wird mit einer bestimmten Vertiefungsrichtung abgeschlossen und erfordert einen Arbeitsaufwand von 180 ECTS-Credits, was etwa 5.400 Stunden Arbeitsstunden entspricht. Die Studenten können sich für eine Organisation in Vollzeit über sechs Semester oder Teilzeit / FLEX über acht Semester entscheiden. Beim FLEX-Modell werden Online-Lektionen mit Präsenzveranstaltungen kombiniert. Dieses Modell hat die ZHAW neu eingeführt, um den Studenten maximale Flexibilität zu ermöglichen. Der online erworbene Wissensumfang ist dabei hoch, die Studenten können sich ihn zeit- und ortsunabhängig aneignen. Ergänzend besuchen sie auf dem Campus den kompakten Unterricht in ihrem Klassenverband. FLEX führt ebenso zum vollwertigen Studienabschluss. Die Dozierenden der ZHAW unterstützen die Studenten auch online in Live-Chats, in Foren und per E-Mail. Der Arbeitsaufwand entspricht dem eines Teilzeitstudiums. Ein weiterführender Studiengang führt zum Master of Science.

ZHAW Betriebsökonomie: Inhalte des Studiums
Die Studenten erwerben umfassende theoretische und praxisbezogene Kenntnisse in den folgenden, wichtigen Unternehmensfunktionen:

Management-Kompetenzen stehen durchweg im Fokus. Es gibt mehrere Vertiefungsrichtungen. Im General Management erwerben die Studenten die Fachkenntnisse betriebswirtschaftlicher Generalisten, die für eine Geschäftsentwicklung sehr bedeutsam sind. In der Vertiefung Banking and Finance wird den Teilnehmenden fundiertes Fachwissen für eine Tätigkeit im Finanzsektor vermittelt. Accounting, Controlling und Auditing macht sie zu Spezialisten für die Rechnungslegung, für Koordinations- und Kontrollaufgaben sowie für die Qualitätsprüfung. Economics and Politics bietet als Vertiefungsrichtung einen optimalen Mix von Modulen der Betriebswirtschaft und des öffentlichen Sektors. Es geht um die Schnittstellen der Wirtschaft zur Politik und Gesellschaft. Risk and Insurance benötigen Versicherungsfachleute auf Führungspositionen.

Zulassung zum ZHAW Studium Betriebsökonomie
Mit der eidgenössisch anerkannten Berufsmatur können BewerberInnen das Studium ohne zusätzliche Berufspraxis prüfungsfrei beginnen. Ebenfalls prüfungsfrei ist die Zulassung mit nicht kaufmännischer Berufsmatur oder eidgenössisch anerkanntem Maturitätszeugnis möglich, jedoch wird mindestens ein Jahr kaufmännische Arbeitserfahrung vorausgesetzt. Studienformen sind das Hauptstudium oder die Assessmentstufe. Im Haupstudium werden zusätzlich die Vertiefungsmodule GM, BF, ACA, EP und RI vermittelt. Den Abschluss in Betriebsökonomie an der ZHAW schätzen Wirtschaftsunternehmen und Einrichtungen des öffentlichen Sektors sehr. Die rechtlich selbstständige Hochschule gehört zur Zürcher Fachhochschule und wird operativ von deren Hochschulleitung, strategisch vom kantonalen Fachhochschulrat Zürich geführt. Die Kompetenzen des Fachhochschulrates regelt das seit April 2007 gültige Fachhochschulgesetz.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *